Musik

Hits & Classics, Indie & Alternative, Rock, Pop, Hop & Roll... Partytunes mit Stil.

Soll's eher hit- und chartlastig sein? Oder alternativer? Hauptsache Rock? Oldies? Partyclassics? Aktuelles der letzten Jahre? Die 90s? ... Die 50s? Ein bisschen Soul und Funk? (Deutscher) Hip Hop? House? Auch mal bewusst trashig? Lieber gediegen, hip und stylish? Oder ausgelassener? Deutsche Musik? Vielleicht sogar Schlager? Oder bloß nicht?

Selbst wenn es für deine Feier "einfach nur" ein bunter Mix quer durch Genres und Jahrzehnte werden soll, sprechen wir im Vorfeld über Schwerpunkte, Wünsche, Must-Haves und No-Gos.


Musikalische Schwerpunkte

Auch Mottopartys und Beschränkungen auf einzelne Stilrichtungen sind möglich. Eine sehr umfangreiche Musiksammlung und (Club-) Erfahrung als DJ habe ich vor allem in den Bereichen:

  • Aktuelle Charts der letzten Wochen / Monate / Jahre
  • Hits der 90s + 2000er
  • Moderner Indie / Alternative Rock (90er / 2000er bis heute)
  • Hip Hop (deutsch / international)
  • Dancehits und -classics
  • 60s / Oldies / Rock'n'Roll / Partyclassics

Ebenfalls im Programm: Pop und Discohits der 70er und 80er, House, RnB, Soul, Motown, Reggae, Classic Rock, Swing, Discofox, Schlager, NDW, ...
 
Allgemein sind die großen Hits aller gängigen Genres weitestgehend vollständig vorhanden. Und noch vieles mehr liegt auf der Platte.

Dabei verkaufe ich keine "Standardplaylist", kein immer wieder gleiches Programm und keine "faulen Kompromisse". Meinen persönlichen Musikgeschmack stelle ich gerne hinten an und richte mich nach der Stimmung auf der Tanzfläche. Hierfür muss ein DJ die Musik nicht nur auf Datenträgern sondern auch im Kopf und vor allem im Gefühl haben. In meinen langen Jahren als DJ ist mir allerdings noch kein Kollege begegnet, der jedes Genre perfekt bedient. Und die Erfahrung zeigt, wer behauptet "Ich kann alles", der kann in Wahrheit meist nix richtig (außer verkaufen)... Für ausgefallene Konzepte / Mottopartys / Schwerpunkte auf einzelne Genres, für die ich kein "Experte" bin oder die ich alleine nicht perfekt bedienen kann, empfehle oder vermittle ich daher im Zweifelsfall gerne auch mal einen passenden Spezialisten.

Planung, Musikwünsche und Rahmenkonzept

Schon vor der Buchung sollten wir grob über die musikalischen Vorstellungen für die Feier sprechen, damit wir eine Idee davon kriegen, in welche Richtung es gehen soll.

Im Vorfeld der Veranstaltung können wir dann in einem detaillierten Planungsgespräch und per Musikwunschbogen ein Rahmenkonzept erarbeiten... selbst wenn du denkst, du hättest keine besonderen Vorstellungen oder Ansprüche... Denn eine feste Definition von "Normale Musik" gibt es nicht. Hierbei werden wir individuelle Vorlieben, Abneigungen, Schwerpunkte, "Must-Haves" und "No-Gos" bestimmen. So bin ich im Laufe des Abends frei genug, um spontan auf Musikwünsche und aktuelle Stimmung zu reagieren, kann mich dabei aber stets an dem Rahmen orientieren, den wir für dein Event festgelegt haben.

Auch wenn die Musikauswahl in meinen Händen liegt, sollst du immer spüren, dass es "deine Party" ist.

So kannst du den Abend unbeschwert genießen und dich darauf verlassen, dass das Programm sowohl deinen Vorstellungen als auch den Bedürfnissen und Wünschen deiner Gäste den größtmöglichen Platz einräumt.

Kontakt

Powered by BreezingForms